Kritische Sicherheitslücke in WhatsApp

Erstellt von Matthias am 17. September 2012 in Apps, Tipps&Tricks

Der beliebte Chat-Dienst WhatsApp bekommt zur Zeit keine allzu gute Presse. Wie heise.de berichtet lässt sich WhatsApp mithilfe der Telefonnummer und der MAC-Adresse knacken. D.h. ein Angreifer kann mit diesen Informationen Nachrichten im Namen des angegriffenen iPhones absenden. Die MAC-Adresse kann ein Angreifer z.B. in einem offenen WLAN mitschneiden. Daher unser Tipp: Offene WLAN-Netzwerke vermeiden oder wenn es nicht anders geht unbedingt VPN benutzen!
Bleibt zu hoffen, dass die Entwickler von WhatsApp die Situation ernst nehmen und die Sicherheitslücke möglichst schnell schließen. Ansonsten könnte die bisher sehr erfolgreiche App ihren Stammplatz auf Platz eins der App-Charts schnell verlieren.
Für die Zwischenzeit empfehle ich für die Kommunikation unter iPhones, iPads und Macs Apples eigenen Chat-Dienst iMessage. Einziger Nachteil: iMessage funktioniert eben nur zwischen Apple-Geräten. Mit Android und Blackberry kann hier nicht gechattet werden!

Matthias
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.