Das Gooapple Phone

Erstellt von Matthias am 16. Juni 2011 in Hardware, iPhone

Dass in China Markenprodukte munter kopiert werden, ist ja unlängst bekannt. Aber bei dem folgenden Video schwanke ich noch zwischen besonders dreist und unheimlich clever. Gezeigt wird ein iPhone 4 Klon, der sich rein äußerlich kaum vom Original unterscheidet. Das alleine wäre ja nichts Besonderes, weil wir aus Fernost schon viele (schlechte) Kopien gesehen haben. Aber bei diesem Exemplar wurde als Betriebssystem ein Android 2.2 so gut angepasst, dass es fast zu 100% wie ein aktuelles iOS-Gerät daherkommt. Aber seht selbst…

http://www.youtube.com/watch?v=_QNjPtsTaww

 

WWDC Keynote 2011

Erstellt von Matthias am 7. Juni 2011 in iOS, OS X


Gestern fand in San Francisco Apples Worldwide Developer Conference statt. Und wie üblich wurde die Messe durch die Keynote von Steve Jobs eröffnet. Neue Hardware wurde diesmal nicht vorgestellt. Dafür gibt es jede Menge Neuigkeiten aus der Software-Ecke. Wir werden alle Neuigkeiten beim nächsten Maclandau Treffen am 28.6 vorstellen. Aber dennoch will ich euch hier schon mal einen Überblick über die wichtigsten Änderungen geben.

OS X Lion

Im Juli wird das Update für Snow Leopard mit dem Namen Lion erscheinen. Lion wird sich komplett über den App Store installieren lassen und kostet voraussichtlich 23,99€. Neu in Lion sind

  • Apps im Vollbildmodus: Diese Funktion wurde aus iOS übernommen und dient dazu den Platz auf dem Bildschirm besser auszunutzen. Das ist z.B. für iPhoto oder Mail sehr praktisch.
  • Mission Control, welches einen besseren Überblick über Dashboard, Exposé und Spaces geben soll. In einer Ansicht sieht man nun Anwendungen, Full-Screen Apps und das Dashboard und kann so schneller zu einem bestimmten Programm navigieren.
  • Neue Multitouch Gesten
  • Launchpad: Auch diese Funktion stammt aus iOS und bringt die bekannten App-Icons auf dem Mac Desktop. Damit soll man schneller gesuchte Apps finden und starten können.
  • Resume: Mit dieser Funktion speichern Programme ihren letzten Zustand und somit kann man beim nächsten Start wieder dort weitermachen, wo man zuletzt war.
  • AirDrop: Dateien einfach drahtlos mit anderen Macs in der Umgebung austauschen.

Darüberhinaus gibt es über 250 weitere Änderungen in OS X Lion.

iOS 5

Das nächste große iOS Update erscheint leider erst im Herbst und bringt diese neuen Features:

  • Benachrichtigungen: Apple hat es endlich geschafft ein anständiges Benachrichtigungssystem zu bauen. D.h. dass zukünftig keine nervigen Pop-Ups erscheinen, wenn z.B. eine SMS eintrifft. Stattdessen erscheint am oberen Bildschirmrand eine kurze Meldung und verschwindet dann wieder. Wischt man mit dem Finger von oben nach unten, gelangt man aus jeder Anwendung heraus in die Liste der Benachrichtigungen. Auch im Lock Screen sind diese Meldungen sichtbar.
  • iMessage: Diese neue Anwendung wird Programme wie WhatsApp womöglich überflüssig machen. Apple baut damit einen eigenen Instant Messenger, mit dem sich Texte, Bilder und Videos austauschen lassen. Zudem können Konversationen über mehrere iOS Geräte hinweg geführt werden, d.h. man beginnt einen Dialog auf dem iPhone und führt ihn auf dem iPad fort.
  • Reminders: Dies ist eine iOS-eigene Todo-Listen App, welche sich über iCloud synchronisiert.
  • Twitter-Integration: iOS kann nun einen Twitter-Account zentral speichern und aus allen Apps heraus verwenden. Damit kann man beispielsweise ein Foto direkt twittern.
  • Kamera Zugriff verbessert: Die Kamera kann nun direkt aus dem Lock Screen bedient werden. Unter anderem kann der Lautstärkeknopf als Auslöser verwendet werden.
  • Wi-Fi Sync: iPhones und iPads lassen sich jetzt endlich über das WLAN synchronisieren. Die lästige Synchronisation über das USB-Kabel entfällt.

Alle Änderungen hat Apple auf dieser schönen Seite zusammengefasst. Außerdem empfehle ich dieses Video zu den Neuerungen in iOS 5.

iCloud

Die interessanteste Neuigkeit war dieses Jahr aber mit Sicherheit die Ankündigung von iCloud. Mit diesem Dienst will Apple die Synchronisation von Inhalten zwischen mehreren Apple-Geräten stark vereinfachen. Mit nur einem Account soll man so von jedem Gerät dieselbe Sicht auf Mails, Dateien, Musik, Videos, Kalendern und Adressen haben. Eine Besonderheit liegt darin, dass nun auch alle Einstellungen in der Cloud gespeichert werden. Ein neues iPhone oder iPad kann so komplett online aufgesetzt werden, unabhängig davon, ob man das iPhone zum ersten mal in Betrieb nimmt oder wiederherstellt. Alles was man benötigt ist der iCloud-Zugang.

Neu ist auch die Möglichkeit iTunes über die Cloud zu synchronisieren. Kauft man z.B. ein Album auf dem iPhone, dann kann man sein iPad so einstellen, dass das Album automatisch im Hintergrund synchronisiert wird. Somit bleibt die Bibliothek auf allen Geräten synchron, ohne dass man die Geräte extra synchronisieren müsste. Für 24,99€ im Jahr bietet Apple zudem den Dienst Music Match an. Damit wird die lokal gespeicherte Musik gescannt und in der Cloud zur Verfügung gestellt. D.h. dass man auch Musik, die nicht bei iTunes gekauft wurde, über seine iOS-Geräte verteilen kann. Interessant ist hier, dass die lokale Kopie nicht zu Apple hochgeladen wird. Apple erkennt lediglich, dass man einen Titel besitzt und stellt daraufhin die Kopie des gleichen Titel in der Cloud bereit. Das bedeutet auch, dass man den Titel in einer 256-Kbps Version erhält, auch wenn die lokale Kopie schlechter aufgelöst ist.

Eine ähnliche Funktion gibt es auch für Fotos und nennt sich Photo Stream. Damit werden die letzten 1000 aufgenommenen Fotos auf alle iOS-Geräte verteilt. Hat man also gerade ein Foto mit dem iPhone gemacht, ist es Sekunden später auch auf dem iPad und dem Mac verfügbar.

Starten soll iCloud leider erst im Herbst zusammen mit dem Erscheinen von iOS 5.
Alle weiteren Infos zum Thema iCloud gibt es über diesen Link direkt bei Apple.

 

Maclandau Treffen Mai 2011

Erstellt von Matthias am 3. Juni 2011 in Treffen

Das Maclandau Treffen im Mai fand letzten Dienstag statt und wir wollen uns an dieser Stelle nochmal für euer zahlreiches Erscheinen bedanken! Als Nachbereitung haben wir auch diesmal wieder einige Links und Bilder zum Treffen. Hier sind zunächst die Links zu den vorgestellten iPad Apps:

Ein weiteres Thema war Eye TV. Hier der Link zum Hersteller von Eye TV:

Und hier sind noch einige Bilder vom Treffen.

Und jetzt schon vormerken: Das nächste Treffen findet am Dienstag den 28. Juni statt. Dann wird uns Darren von seinem Angel-Ausflug berichten und welches Zubehör man für das iPad zum Camping benötigt.

In diesem Sinne: Petri Heil und bis zum nächsten Mal!

 

Apple aktualisiert iMacs

Erstellt von Matthias am 3. Mai 2011 in Mac

Apple hat heute die iMac-Produktfamilie aktualisiert. Rein äußerlich hat sich am Design nichts geändert. Dafür aber an den inneren Werten. Alle iMacs verfügen nun über einen Quad-Core Prozessor Intel Core i5. Bei zwei der vier Standardkonfigurationen kann optional auch ein i7 ausgewählt werden.

Neu ist außerdem der schon von den neuen MacBook Pros bekannte Thunderbolt-Anschluss mit bis zu 10Gbit/s Datenübertragungsrate. Bis auf das kleinste Modell können alle iMacs optional mit einer 250GB SSD konfiguriert werden. Aufpreis: Satte 500€!
Die Preise beginnen bei 1.149,00€ beim iMac mit 21,5″ Monitor und 2,5GHz. Das Top-Modell mit 27″ Monitor und 3,1GHz-Prozessor kostet 1.899,00€.

 
Seite 28 von 34« Erste...1020...2627282930...Letzte »