Drobo

Was für eine Woche …

Letzte Woche verstarb eine Festplatte meines Drobo FS in der Sommerhitze. Also flugs eine neue Platte bestellt und den Drobo runtergefahren, damit keine Daten verloren gehen, da ja jetzt kein Schutz mehr vor einem weiteren Defekt besteht …
Die neue Platte kam zwei Tage später.
Drobo wieder hochgefahren und beim Anlaufen der Platten fliegt mir doch glatt die Sicherung raus. Netzteil des Drobos defekt. Aaarghhh !
Was also jetzt tun, da das Netzteil wieder mal relativ selten ist (100W mit 12V & 8,33 A, Klinkenhohlstecker 6,5/3,2mm – also passen schon mal die üblichen Thinkpad-Netzteile nicht) ?

Für den Drobo FS sind in Deutschland keine Netzteile sofort lieferbar.

Recherche liefert aber, dass die Netzteile des Nachfolgemodells Drobo 5D auch passen (150W (!), 12V & 12,5 A).

Jacob-Elektronik hat das Ding auch am 2. Arbeitstag nach Bestellung geliefert und der Drobo fährt anstandslos hoch.

 

iPhone5dggrminiLetzten Samstag habe ich mein neues iPhone 5 abgeholt. Die Einrichtung mit dem iCloud Backup war super einfach!

Bei meinem alten iPhone 4 hatte ich immer Backups gemacht, was sehr wichtig ist, vor allem, wenn man viel unterwegs ist.

Zu Hause habe ich mein iPhone 5 ausgepackt und eingeschaltet. Und dann bin ich Schritt für Schritt durch den Aktivierungsprozess gegangen, habe es mit meinem WLAN verbunden und dann meine AppleID eingegeben.
Danach habe ich die Option zum Wiederherstellen aus dem iCloud Backup gewählt und circa 20 Minuten später war mein iPhone nutzbar mit fast allen Apps und System Einstellungen wie vorher.

Anschließend braucht man noch etwas Geduld, weil das iPhone jetzt alle für das iPhone 5 optimierte Apps neu aus dem App Store herunterlädt.

Gesamtzeit: etwa eine Stunde

Tipp: WLAN nutzen weil es ohne mobile Datenflatrate teuer werden kann (und langsam)

 

iPhone 5 Black

dgukmini

On Saturday I collected my new iPhone 5, it was really easy to set it up using iCloud.

With my previous iPhone 4 I had chosen to backup using iCloud, a sensible choice when you travel often.

At home I unpacked the iPhone 5, turned it on, activated it step by step, joined my house WiFi network and then typed in my AppleID.
I then had the option to either set it up as a new iPhone or from an iTunes or iCloud backup, I chose the latest iCloud back up and around 20 minutes later the iPhone 5 restarted with nearly all my Apps and System settings active and correct, even my historical SMS messages were all there.

One then needs a little more patience, It takes a little longer for each optimised iPhone 5 App to update one after the other, but once complete you’re set to go.

Time Required: approximately 1 hour

Tipp: Use a WiFi connection, because without a flat data usage account it could prove expensive (and slow)

 

Zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz 2013 hat Apple gestern auf der Keynote eine Reihe neuer Soft- und Hardware vorgestellt. Allen voran das komplett überarbeitete iOS7. Designer Jony Ive hat fast keinen Stein auf dem anderen gelassen. Wie schon vorab vermutet, verschwindet alles aus dem Betriebssystem, das nach realen Gegenständen aussieht. Das betrifft z.B. das Adressbuch mit Leder-Einband. Außerdem bringt iOS7 endlich den Schnellzugriff auf wichtige Funktionen, wie z.B. das Ein-/Auschalten von Bluetooth und WLAN mit nur einer Geste.

iOS7Leider wird es iOS7 erstmal nur für registrierte Entwickler geben. Alle anderen müssen sich bis zum Herbst gedulden. Wir vermuten, dass die Veröffentlichung von iOS7 mit der Präsentation eines neuen iPhones zusammenfallen wird.
Neben iOS7 gab es auch eine Ankündigung zur nächsten Version von OS X. Nach diversen Löwen, Tigern und anderen Großkatzen trägt der Nachfolger von Mountain Lion nun den Namen eines Surf-Spots in Kalifornien: Mavericks. Das neue System eliminiert genau wie iOS7 die Ledereinbände bei Adressbuch und Kalender. Außerdem bekommt der Finder endlich Tabs. Safari integriert nun einen Passwortmanager, welcher sich über die iCloud mit iPhone und iPad synchronisiert (Ist das das Ende von 1Password?). Darüberhinaus spendiert Apple dem Desktopbetriebssystem die von iOS bekannten Karten und iBooks.

Weitere Neuigkeiten kurz zusammengefasst:

  • Neues MacBook Air mit aktualisiertem Intel Prozessor und einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden. Ab sofort verfügbar!
  • Im Herbst wird es einen komplett neu designten Mac Pro in einem runden schwarzen Gehäuse geben.
  • iWork in der iCloud: Die iCloud wird um webbasierte Varianten von Pages, Numbers und Keynote erweitert. Damit kann man seine Dokumente nun auch auf dem PC direkt im Browser editieren.
  • iTunes Radio: Ein Spotify-ähnlicher Dienst zum Streamen von Musik. Leider vorerst nur in den USA verfügbar

Bei unserem nächsten Treffen am 25.6 werden wir ausführlich über alle Neuerungen diskutieren. Außerdem wird es wie beim letzten Mal wieder den MacLandau Helpdesk geben. Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Ihr habt Probleme beim Einrichten der iCloud? iTunes will nicht so, wie ihr wollt? Das iPad zickt und der Mac spinnt? Dann können wir euch vielleicht helfen! Beim nächsten Treffen am 28.5 starten wir den MacLandau Helpdesk. D.h. wir werden eure Fragen und Probleme in der großen Runde diskutieren und dazu gemeinsam Lösungen suchen. Schreibt euch also auf, was bei euch nicht funktioniert oder euch einfach nervt. Und am besten bringt ihr euer MacBook, iPad oder iPhone mit. So können wir vor Ort eine Lösung suchen.

MacLandau-Logo-Helpdesk-3D

 

 

 

 

 

Neben dem Helpdesk wird es beim nächsten Treffen natürlich weiterhin die aktuellen Apple-News sowie die Vorstellung einiger interessanter Apps geben. Wir sind schon sehr gespannt, wie euch der Helpdesk gefällt. Wir können uns auf jeden Fall gut vorstellen, den neuen Service zukünftig bei allen Treffen anzubieten.

 
Seite 7 von 34« Erste...56789...2030...Letzte »